Emulator bringt MS-DOS und Windows 3.11 als Betriebssystem auf das Playbook

blackberry-playbook-dos-windows311-emulator

Man nehme ein Blackberry Playbook und einen Emulator Namens DOSBox. Und siehe da, schon hat man DOS und Windows 3.11 als neues Betriebssystem auf seinem Playbook.

OK, das ist jetzt bestimmt nicht das Betriebssystem, was man sich auf einem Tablet vorstellt, aber für alle Old-School Freunde die ein Playbook Ihr eigen nennen, sicherlich mal eine lustige Alternative zum Blackberry OS. Multitasking funktioniert leider nicht ganz so gut und auch der 10-Finger Multitouch ist nicht ganz das richtige, um Windows 3.11 zu bedienen.

Aber schön zu wissen, das sowas geht. Das Video zeigt dann auch gleich mal wie das ganze Funktioniert und ich frage mich gerade, wie viele eigentlich noch die DOS Eingabe kennen. Ist ja doch schon ne Weile her. ;)

Quelle

Playbook läuft mit BBX 2.0 Beta und Android-Apps. (Video)

Auf macberry.de ist ein Video aufgetaucht, dass das neue Blackberry Betriebssystem BBX 2.0 in der Beta-Phase zeigt. Das an sich ist ja schon mal nicht schlecht, aber das Video zeigt auch, das Android-Apps wie selbstverständlich auf dem Playbook laufen. So als hätten Sie nie was anderes getan. Darüber dürften sich die meisten Playbook-Nutzer sicherlich freuen, denn damit wird das App-Portfolio des Playbook natürlich mehr als verbessert.

Als Playbook-Nutzer braucht man jetzt nicht mehr tun als abzuwarten und dem neuen BBX 2.0 OS von Blackberry entgegen zu sehen. Und vielleicht hilft das dem Playbook wieder auf die Beine. Denn an der Hardware kann es nicht gelegen haben, das sich das Playbook so schleppend verkauft. Android-Apps auf dem Playbook, das find ich gut. ;)

Quelle

BlackBerry Packager für Android vorgestellt.

blackberry-packager-android

Ob das hilft, das Playbook in die schwarzen Zahlen zu bekommen? Auf jeden Fall ist die Idee klasse. RIM (Research in Motion) hat vor der heutigen DevCon ein Video gepostet, welches den BlackBerry Packager for Android zeigt. Der BlackBerry Packager for Android erlaubt es Android-Entwicklern, Ihre Android-Apps in wenigen, unkomplizierten Schritten auf die Playbook-Plattform zu portieren.

Der BlackBerry Packager for Android macht aus den Android “APK Files” Playbook taugliche “BAR Files”. Alles was die Android-Entwickler benötigen, ist ein Signature Key aus der BlackBerry Developer Zone, um die PlayBook Kompatibilität Ihrer App zu testen.

Wenn diese gegeben ist, reicht ein kurzer Klick auf “repackage and submit” und aus einer Android-App, wird automatisch eine PlayBook-App. Mehr Informationen bekommt Ihr im Video.

Quelle

Das Playbook im etwas anderen Kratztest (Video)

rim-blackberry-playbook-kratztest

Es ist in letzter Zeit ja eher still um das Blackberry Playbook geworden. Aber das bedeutet nicht, das es keine Nutzer gibt, die ein Playbook haben und dieses auch nutzen. Nein, es gibt sogar Nutzer, die machen Videos von Ihrem Playbook. Und einer führt sogar einen Kratztest mit seinem Playbook durch. Und das hat er natürlich auf Video festgehalten. Nachts um 4 Uhr. Und irgendwie klingt der Macher des Videos als hätte er ein wenig zuviel getrunken. ;)

Wie das Playbook sich im Kratztest schlägt, schaut Ihr euch am besten selber an.

Quelle

Weiterhin keine Android-Apps auf dem Playbook.

rim-blackberry-playbook-android

RIM (Research in Motion), hat weiterhin einige Probleme mit dem Playbook. Erst verzögerte sich der Marktstart, dann mussten etliche Geräte zurück gerufen werden und nun hängt es an der Unterstützung von Android-Apps auf dem Playbook. RIM hatte angekündigt, das es bald möglich wäre, Android-Apps auch auf dem Playbook zum laufen zu bringen. Und es gibt sogar schon ein Video, das den Android-Emulator für das Playbook zeigt.

Wie die Kollegen von Engadget erfahren haben, verzögert sich der Roll-out für Android-Apps auf dem Playbook noch bis mindestens Herbst 2011. Angekündigt wurde damals der Sommer 2011. Und so bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als abzuwarten und den Sommer zu genießen. ;)

Quelle

Gibt es einen Android-Emulator für das Playbook? (Video)

rim-blackberry-playbook-android

Es scheint ihn also wirklich zu geben, den Android-Emulator für das BlackBerry PlayBook. Nachdem RIM (Research in Motion) schon vor Verkaufsstart des Hauseigenen BlackBerry Tablet “PlayBook” angekündigt hatte, es werde eine Android Unterstützung geben, ist nun wirklich ein Android-Emulator für das PlayBook aufgetaucht.

Es handelt sich hierbei allem Anschein nach um eine nicht-finale Version des Emulators, doch RIM möchte im Sommer die finale Version vorstellen, so die Technik-Seite Ars Technica.

Die Kollegen von heise-online haben den Emulator getestet und kommen ebenfalls zu dem Ergebnis, das es sich hierbei um eine frühe Version handeln muss.

Der Emulator soll auf Android 2.3.3 basieren, aber leider lassen sich nicht alle Apps die auf einem Smartphone laufen, auch mit dem Emulator nutzen. Eine Liste der kompatiblen Apps haben die Nutzer von crackberry.com zusammen gestellt.

Das Blackberry Playbook ist ab sofort in Deutschland erhältlich.

rim-blackberry-playbook

Das Blackberry Playbook, das erste Tablet von RIM (Research in Motion) ist ab sofort in Deutschland erhältlich.

Die 16GB Version kostet aktuell 480€, die 32GB Version 550€ und die 64GB Version 650€.

Hier kurz die Features und Specs: 7 Zoll-LCD-Display, 1024 x 600 Bildschirmauflösung, 1 GHZ Dual-Core-Prozessor, BlackBerry® Tablet OS mit symmetrischem Multi-Processing, 1 GB Arbeitspeicher, Multitasking, Accelerometer, 6-Achsen-Bewegungserkennung (Gyroskop) und digitaler Kompass (Magnetometer), GPS, Micro USB-Anschluss, Unterstützung von Adobe® Flash® 10.1, Integrierte Unterstützung von HTML5, Wi-Fi 802.1 a/b/g/n, Bluetooth® 2.1+EDR, 3 Megapixel-Kamera vorderseitig mit 1080p HD-Video, 5 Megapixel-Kamera vorderseitig mit 1080p HD-Video, Stereolautsprecher und Stereomikrofone, H.264, MPEG4, WMV HDMI-Videoausgabe, Micro HDMI-Anschluss für 1080p-Wiedergabe, Unterstützung von POSIX OS, SMP, Open GL, WebKit, Adobe Flash und Adobe Mobile AIR.

Powered by WordPress